Im Auge

Traumpaar

Roman Abramowitsch, Oligarch.

Eine schlimme Woche für Roman Abramowitsch, den Neun-Milliarden-Mann. Erst die Ehe zerbrochen, die dritte; dann, statt Trost und Spass zu finden, die wurmende Niederlage seines FC Chelsea gegen die Nobodys aus Burnley. Das wird seinen Haushalt erheblich ver­teuern. Neue Spieler sind gefragt, und der ­Rosenkrieg wird den Oligarchen sehr, sehr viel Geld kosten. Er kann sich bei Dmitri Rybolowlew, dem «Kali-König», Rat holen, den ein Schweizer Gericht zu vier Milliarden Franken Abfindung an seine Jelena verurteilt hatte, ehe die beiden sich privat arrangierten.

Abramowitsch, der R...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe