Plädoyer

Die Zeit ist reif

Überzeugende FDP-Bundesratskandidatinnen sind gescheitert, auch wegen der Ratslinken. Jetzt unterstützen die freisinnigen Frauen Isabelle Moret. Mit voller Kraft.

Von Irene Thalmann

Lange, zu lange – 28 Jahre – kann die FDP Schweiz keine eigene Bundesrätin mehr vorweisen. Auch dank «gütiger Mit­hilfe» der Linken, nicht zuletzt linker Politikerinnen, welche sich nun im ­Vorfeld der ­anstehenden Bundesratswahl vermeintlich für eine FDP-­Bundesrätin ins Zeug legen. Man denke hier an die frühere Stände­rätin Christine Beerli, die nach der Nomination durch die Fraktion in der Bundesversammlung ­gegen Hans-Rudolf Merz unterlag. ­Erinnert sei auch an die Bundesratswahl von 2010, als die jetzige Ständerätin Karin Keller-­Sutter nebst dem heutigen Amtstr...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe