Lebensqualität

«Schon Brahms schätzte unsere Vorzüge»

Was machen die Rüschliker besser als die Konkurrenz? 
Präsident Bernhard Elsener erklärt die ­Vorteile seiner ­Siegergemeinde.

Von Michael Baumann

Bernhard Elsener. Bild: zVg

Zum zweiten Mal in Serie ist Rüschlikon die attraktivste Gemeinde der Schweiz. Was machen Sie besser als die anderen?

Wir profitieren einerseits von den gegebenen Vorteilen. Da ist die Nähe zum See und zur Stadt Zürich. Dazu kommen die gute Erschliessung mit Zug, Bus, Schiff und Auto sowie die sehr gute Infrastruktur. Schon der deutsche Komponist Johannes Brahms hatte 1874 die Vorzüge unserer Gemeinde erkannt. Mit dem Schiff von Zürich kommend, ­sagte er, als er Rüschlikon sah: «Dort oben möchte ich wohnen.» Tatsächlich ist er dann sechs Monate geblieben. A...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe