Beziehungen

Karl Barth und seine zwei Frauen

Der berühmte Schweizer Theologe lebte unter einem Dach mit zwei Frauen zusammen. 
Das Dreiecksverhältnis führte die Beteiligten an den Rand des Wahnsinns.


Von Elke Pahud de Mortanges

Karl und Nelly Barth mit Kindern, 1919. Bild: zVg c-films

«Bergli, Lollo!» Zwei Chiffren für ein grosses Glück. Das im Sommer 1925 begann. Da oben am Hang, über dem linken westlichen Ufer des Zürichsees, im «Bergli» genannten Sommerhaus des Eisenwarenfabrikanten Ruedi Pestalozzi. Ein Glück, das ein ganzes Leben lang währte. Aber auch fast zur Katastrophe führte. Doch der Reihe nach.

Da ist Charlotte von Kirschbaum, genannt Lollo. Eine anmutige junge Frau, elfenhaft und zart von Gestalt, 1925 gerade mal 26 Jahre alt und damit dem Jahrhundert immer ein Jahr voraus, wie Karl Barth zu scherzen pflegte. Sie trägt duftig-seidene Sommer...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe