Geschichte

Bim, Bam, Bum

Eine Lokalposse um eine ­Hitler-Glocke beschäftigt Deutschland.


Von Wolfgang Koydl

Friedrich Schiller wusste es schon immer: Löwe und Tiger hätten es zwar in sich, schrieb er im «Lied von der Glocke». Aber «der gefährlichste der Schrecken, das ist der Mensch in seinem Wahn».

Diesmal hat der Wahn die Bürger des rheinland-pfälzischen 700-Seelen-Dorfes Herx­heim ergriffen, und der Streit wogt um die Glocke der örtlichen Jakobskirche. Inzwischen redet halb Deutschland mit – nach dem Motto: «Wenn gute Reden sie begleiten, dann fliesst die Arbeit munter fort.»

Doch diese Glocke ist nicht gut, sondern ­böse: Sie ist mit einem Hakenkreuz und einem ehe...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe