Regierung

Köpferollen nach Schweizer Art

Alle kritisieren den US-Präsidenten Trump wegen seiner sprunghaften Personalpolitik. Hierzulande agieren und agierten die Bundesrätinnen Sommaruga und Widmer-Schlumpf ähnlich unzimperlich.

Von Hubert Mooser

Es ist ein ständiges Kommen und Gehen, seit SP-Bundesrätin Simonetta Somma­ruga das Eidgenössische Justiz-und Polizei­departement (EJPD) leitet. Die letzte fragwürdige Personalie ist erst ein paar Wochen alt. Botschafter Urs von Arb, Vizedirektor des Staatssekretariats für Migration (SEM), wurde auf ein Nebengeleise abgeschoben. So konnte Sommaruga ihren langjährigen Vertrauten und Berater, den früheren Lehrer Vincenzo Mascioli, auf diesen lukrativen Posten hieven. Beschönigend liess der Informationsdienst des Migrationsamts auf Anfrage verlauten: Mascioli sei durch seine bisherig...

Liebe Leserin, lieber Leser

Dieser Artikel ist nur für Weltwoche-Abonnenten zugänglich: Eine einmalige Registrierung genügt und man hat via Emailadresse und Passwort jederzeit vollen Zugriff auf sämtliche Artikel.

  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben und bereits registriert sind, melden Sie sich bitte hier an.
  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben, aber noch nicht registriert sind, melden Sie bitte hier an.
  • Falls Sie noch kein Weltwoche-Abo haben und die Weltwoche jetzt abonnieren möchten, klicken Sie bitte hier.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe
 

8 Ausgaben
Fr. 38.-

Die unbequeme Stimme der Vernunft.