Motiviert bis in die Zehenspitzen

Die Jugend von heute ist nicht nur partygeil. Forsch und fordernd greift sie in die politische Debatte ein. Die Ü-40-Generation muss sich warm anziehen.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Tour de Romandie

Die Westschweiz reduziert sich für viele Deutschschweizer auf Klischees. D...

Eine Reportage von Philipp Gut
Jetzt anmelden & lesen

«Ich bin eben ein bisschen böse»

Sie hätten beide als TV-Bachelorette nach Liebe suchen sollen, bevorzugten...

Von Claudia Schumacher
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Christine Joos

05.08.2017|12:24 Uhr

Und hier als Nachtrag zu meinem Post vom 30.7./10.18h: http://bazonline.ch/schweiz/standard/was-dient-dem-land/story/16700534 !!

Christine Joos

30.07.2017|10:18 Uhr

Von Karriere zu sprechen, stört mich enorm. Politiker sind nicht da, um Karriere zu machen, sie sind da, um dem Volk zu dienen. Wenn Medien andauernd von "Karriere" sprechen, tut es die Bevölkerung ihnen nach, und so wird das Macht-Gebaren unserer Politiker gezüchtet, über das dann geflucht wird und die in breiten Teilen der Bevölkerung "sowieso und längers je mehr machen, wie es ihnen passt". Bitte aufhören mit diesem Höfelen den Gewählten gegenüber und dem "Respekt" (ts!) vor dem Amt. Es ist ein Job und es ist Zeit, dass wir mit unseren Angestellten ein normales Verhältnis pflegen.

Rainer Selk

28.07.2017|09:11 Uhr

@bless. Das ist 'Aktionitis' im derzetigen Hyp Hop-Stil, aber keine harte analytische Grundlagenarbeit oder Sachbezogenheit und die Verlagerung vom träumenden Hyppi-Stil der 70er, in Richtung akadämlich hochgeschaukelt tradiertem Wunschgeschwafel, mit 'Sozio-Tatsch-Quatsch verträumtem Gelaber. Leider. Aber auch die werden rasch > 40 und dann fehlt die Kohle für das nötige und motivierte 'Warmanziehen'! Ist die verblödende Realitätsverweigerung im Traumhimmel vorbei, kommen Schuldzuweisungen an alle Anderen, nur nicht an sich selbst, im ich, ich, ich. LOL

Marco Bless

27.07.2017|16:54 Uhr

"Motiviert bis in die Zehenspitzen"... Das Wort "motiviert" wurde in den PR-Küchen forciert, da es praktischerweise fast alles bedeuten kann und deshalb völlig inhaltsleer ist. Gemeint ist hier wohl "Tatendrang". Aber Tatendrang ist genau das Gegenteil davon, was Politiker auszeichnen sollte. Bescheidenheit und kluge Zurückhaltung wären gesuchte Attribute, nicht Weltverbesserer, die sich ein Denkmal setzen wollen.Man kann in diesem Zusammenhang das Attribut "motiviert" auch durchaus mit "aufgestachelt", "fanatisch" und "irregeführt" gleichsetzen.

WEF: Jahrmarkt der Eitelkeiten?

No Billag: Die NZZ und die SRG.

Deutschland: Die ungeliebte Regierung in Berlin.

Die Redaktion empfiehlt

Die Pläne des Ignazio Cassis

Der neue Aussenminister hat versprochen, die Schweizer Europapolitik neu au...

Von Hubert Mooser

Zu viele Köche

Mit neuen Regeln beim Hummer-Kochen will der Bundesrat seine Tierliebe unte...

Von Andreas Honegger

Selbstmitleid und Killergames

Die Baselbieter Justiz will den Prozess gegen den rückfälligen Do...

Von Alex Baur