Himmelsstürmer

Das Wallis hat den schönsten Berg der Welt, den längsten Gletscher ­Europas und gemäss Rilke die hübschesten Mädchen der Schweiz. Und jetzt auch noch Nico Hischier, den aufregendsten Eishockey-Export.

Von Thomas Renggli


Der achtzehnjährige Jüngling aus Naters 
erzielte in seiner Karriere erst ein Tor in 
der Nationalliga A. Und trotzdem schrieb er in den vergangenen Wochen eines der erstaunlichsten Kapitel in der helvetischen Eis­hockey-Geschichte. Von den New Jersey Devils wurde er in der jährlichen Vergabe der Rechte an den ­talentiertesten Spielern (draft) als Erster gezogen – wie vor ihm beispielsweise Mario Lemieux, Mats Sundin, Eric Lindros, Alex Owetschkin oder Sidney Crosby. Ohne zu spielen, erreichte er damit in der öffentlichen Wahrnehmung die Stufe der ganz Grossen. De...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe