Schweiz

Eigeninteressen zuerst

Bundesrat Alain Berset wird im Abstimmungskampf zur 
Rentenreform 2020 von der Pharmabranche und Versicherern sekundiert. 
Ihnen geht es primär um den eigenen Vorteil.

Von René Zeller

Der Wirtschaftsmann Thomas Cueni sagt unumwunden: «Ich habe Mühe mit der sturen Haltung der meisten Wirtschaftsverbände.» Er unterstütze die Rentenreform 2020, weil er lieber den Spatz in der Hand habe als die ­Taube auf dem Dach – «lieber den Kompromiss als den Scherbenhaufen». Diese Breitseite gegen die Wirtschaftsverbände, die Cueni unlängst in der Basler Zeitung publizierte, muss entschlüsselt werden. Sie ist symptomatisch für den Abstimmungskampf um die Alters­vorsorge 2020. Die Lagerbildung könnte verworrener nicht sein. Zu beleuchten sind hier einzelne Wirt...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe