Die Frauen haben die Hosen an

Wo wohnt man am günstigsten? Wer entscheidet im gemeinsamen Haushalt? Wann finden Männlein und Weiblein zusammen? Die Schweiz in Zahlen.

Von Peter Keller

Grafiken: TNT-Graphics AG

1 – Die Mietpreise in der Schweiz sind regional sehr unterschiedlich. Je höher das Lohn­niveau und je tiefer die Steuern, desto teurer sind die Mietobjekte. In Zürich sind die Preise um einen Drittel höher als im Tessin.

2, 3 – Die Schweizer Wohneigentumsquote liegt mit 38 Prozent deutlich tiefer als im umliegenden Europa, wobei vor allem in den Städten der Anteil der Mieter viel höher ist als auf dem Land.

4 – In der öffentlichen Debatte dominieren die Patchworkfamilie und die alleinerziehende Mutter. Statistisch...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe