Ausland

Wie Hacker Weltpolitik beeinflussen

Die Veröffentlichung von geheimen ­Informationen verändert seit je den Gang der Geschichte. 
Im Ersten Weltkrieg war Deutschland Opfer eines Hacking.

Von Hansrudolf Kamer

Vor hundert Jahren verdichtete sich die Weltpolitik zu Ereignissen, die bis heute nachhallen. Einem britischen code breaker – die Hacker der damaligen Zeit – gelingt es, das sogenannte Zimmermann-Telegramm abzufangen und zu entschlüsseln, das Amerikas Eintritt in den Ersten Weltkrieg beschleunigt und die Geschichte in neue Bahnen lenkt.

Es war ein bewegtes Jahr. In Russland gab es gleich zwei Revolutionen, im Februar und im Oktober. Es war der Abschied von der Zarenherrschaft und der Beginn der globalen sowjetischen Herausforderung. Die Balfour-Deklaration der britischen...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe