Islam

Wegschauen

Wie linke Medien den Fall des 
muslimischen Schülers schönreden, der Schaffhausen terrorisiert.

Von Philipp Gut

Der «Fall Bachschulhaus» zieht weitere Kreise. Jetzt ist die journalistische Nachhut dran. Kürzlich sprangen das Magazin des Tages-Anzeigers und die Wochenzeitung (Woz), ­beide aus Zürich, auf den Zug auf, nachdem ­zuvor die liberalen Schaffhauser Nachrichten und in ausgedehnten Recherchen die Welt­woche ­berichtet hatten. Längst sind die Ereignisse zu einer Realsatire des Journalismus geworden. An ihrem Beispiel lässt sich studieren, wie ­Medien etwas in sein Gegenteil verkehren.

Den Anfang macht das Tagi-...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe
 

Die unbequeme Stimme der Vernunft.