Unsere Demokratie siegte

Vor einem Jahr erlebte die Türkei den blutigsten Terroranschlag ihrer Geschichte. Der Putschversuch zeigte auf bittere Weise, dass die Gefahr lebendiger war, als wir vermutet hatten. Jetzt geben wir uns grösste Mühe, die schwierige Phase zu durchlaufen. Eine Standortbestimmung von Ministerpräsident Binali Yildirim

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Lange Nächte

Im «Dracula Club» in St. Moritz finden die wichtigsten Konzerte des Fes...

Von Hildegard Schwaninger
Jetzt anmelden & lesen

Der rasende Gentleman

Der Aston Martin DB11 ist der wohl beste Gran Turismo, wenn man das Leistun...

Von David Schnapp

Kommentare

Brigitte Miller

15.07.2017|08:03 Uhr

"Ich kann sagen, dass wir mit den Massnahmen, die wir ergriffen haben, das Rückgrat der ­Organisation in der Türkei gebrochen haben"Wird nicht eher das Rückgrat der Demokratie gebrochen?

Brigitte Miller

14.07.2017|17:07 Uhr

Dieser Bericht kommt mir vor wie ein Märchen aus Tausendundeiner Nacht.

Marc Dancer

13.07.2017|07:13 Uhr

Oh je! Islam und Demokratie??!! Das schliesst sich gegenseitig aus! Aber der Westen, verdummt, stolzund wehrlos fällit immer wieder auf die Islamischen Lügen rein!

Jürg Brechbühl

12.07.2017|20:20 Uhr

Oh jeh, echt jetzt?

WEF: Jahrmarkt der Eitelkeiten?

No Billag: Die NZZ und die SRG.

Deutschland: Die ungeliebte Regierung in Berlin.

Die Redaktion empfiehlt

Die Pläne des Ignazio Cassis

Der neue Aussenminister hat versprochen, die Schweizer Europapolitik neu au...

Von Hubert Mooser

Zu viele Köche

Mit neuen Regeln beim Hummer-Kochen will der Bundesrat seine Tierliebe unte...

Von Andreas Honegger

Selbstmitleid und Killergames

Die Baselbieter Justiz will den Prozess gegen den rückfälligen Do...

Von Alex Baur