Russlands Atommüllmann

Einst befuhr er mit der stolzen sowjetischen U-Boot-Flotte die Weltmeere, dann bezichtigte man ihn 
des Verrats, heute entsorgt er das nukleare Erbe Russlands. Das erstaunliche Leben des Kapitäns 
Alexander ­Nikitin.

Von Wolfgang Koydl

«Schritt für Schritt»: Ingenieur Nikitin. Bild: Ilja C. Hendel

Wenn man sich mit Alexander Nikitin unterhält, kommt einem ziemlich rasch das Gleichnis von dem Vögelchen in den Sinn, das alle hundert Jahre seinen Schnabel an einem Berg aus Kristall wetzt. Wenn der ganze Berg abgetragen ist, so heisst es, sei eine Sekunde der Ewigkeit verstrichen.

So viel Zeit hat der 65-jährige Nikitin nicht, obschon seine Aufgabe ähnlich entmutigend wirkt. Auch er muss einen Berg abtragen, nur dass der nicht kristallklar, sondern schmutzig und vor allem hochgiftig ist: die gesammelten radioaktiven Abfälle Russlands und der Sowjetunion, aus Kraftwerken, Spren...

Liebe Leserin, lieber Leser

Dieser Artikel ist nur für Weltwoche-Abonnenten zugänglich: Eine einmalige Registrierung genügt und man hat via Emailadresse und Passwort jederzeit vollen Zugriff auf sämtliche Artikel.

  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben und bereits registriert sind, melden Sie sich bitte hier an.
  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben, aber noch nicht registriert sind, melden Sie bitte hier an.
  • Falls Sie noch kein Weltwoche-Abo haben und die Weltwoche jetzt abonnieren möchten, klicken Sie bitte hier.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe