Im Auge

Matchball

Ion Tiriac, reichster Rumäne. Illustration: Christophe Vorlet

Mit dem Bobele, sagt ein Becker-Biograf, sei es nach der Trennung von seinem Trainer-Manager Ion Tiriac nur noch abwärtsgegangen. Das ist schon eine ganze Weile her, 1993 entliess der 26-jährige Boris-Bum-Bum leichtfertig den grimmigen rumänischen Schnauzbart, der während elf Jahren seine Wunderkindheit gelenkt und vermarktet hatte. Mit Ion Tiriac ging es seither nur noch bergauf. Das Vermögen des reichsten Rumänen wird von Forbes auf zwei Milliarden Dollar geschätzt. Nach dem Sturz des Despoten Ceausescu war der Tennisweltmann (selber mal die Nummer acht des Rankings) mit...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe