Namen

Lange Nächte

Im «Dracula Club» in St. Moritz finden die wichtigsten Konzerte des Festival da Jazz statt. Teamausflug der Weltwoche ins Engadin.

Von Hildegard Schwaninger

Fernab vom Trubel: «Hotel Waldhaus» Sils-Maria. Bild: Max Weiss (zVg)

Da mögen Kabarettgrössen wie Viktor Giacobbo, Claudio Zuccolini, Fabian Unter­egger, Millionenerben wie Carolina Müller-Möhl und Raymond Bär, Musikgrössen wie Pepe ­Lienhard und Kulturmanager wie Diana Segantini herumschwirren, so viel sie wollen – die Schlüsselfigur des Festival da Jazz in St. Moritz und somit der wichtigste Mann auf dem Platz ist Rolf Sachs. Ihm gehört der «Dracula Club», wo die wichtigsten Konzerte stattfinden, er stellt ihn g...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe
 

8 Ausgaben
Fr. 38.-

Die unbequeme Stimme der Vernunft.