Kopf der Woche

Klartext ist seine Waffe

Valentin Vogt steht als Steuermann der Rentenreform-Gegner in einem stürmischen 
Abstimmungskampf. Dass der Präsident des Arbeitgeberverbands mit offenem Visier kämpft, müssen auch bürgerliche Mitstreiter erdulden.

Von René Zeller

«Paul Rechsteiner konnte seinen Plan bisher durchsetzen, das muss man anerkennen.» Mit diesen Worten bilanziert Valentin Vogt das parlamentarische Seilziehen um die Rentenreform 2020. Doch SP-Ständerat Rechsteiner, der seit einer gefühlten Ewigkeit den Gewerkschaftsbund präsidiert, ist noch nicht am Ziel. Im September macht der Souverän an der Urne Kassensturz. Der bald 57-jährige Valentin Vogt, Präsident des Arbeitgeberverbands, will gegen den Ausbau der AHV trommeln, gegen die ­seiner Meinung nach fehlgeleitete Reform, die Junge zur Kasse bittet, die heutigen Rentner ­benachteil...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe