Gewalttäter und Fabulisten

Unter den Trümmern in Hamburg verbergen sich kaum Resultate des G-20-Treffens. Der Gipfel und die Zerstörungswut der Linksextremisten waren völlig sinnentleert.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Kommentare

René Gaston Sauvain

13.07.2017|06:09 Uhr

Schön, dass die Macht geile Frau Merkel sich einmal mehr blamiert hat. Endlich sind Staats-Präsidenten im Amt (Amerika, Frankreich, Ungarn,ja sogar Österreich etc.), welche selbständig genug sind zu entscheiden! Weil Sie sich, Frau Merkel, überall einmischen, haben Sie völlig die Übersicht verloren! Flüchtlinge, Konferenzen etc. ins Land zu holen, sich dann im Hintergrund zu verstecken wenn es schief läuft, um nachträglich einem guten Bürgermeister die Schuld in die Schuhe zu schieben, ist mehr als beschämend!.. auch der Schutz der Hamburger Bevölkerung ist Ihnen entgangen! und wo war Demaiziêre?

WEF: Jahrmarkt der Eitelkeiten?

No Billag: Die NZZ und die SRG.

Deutschland: Die ungeliebte Regierung in Berlin.

Die Redaktion empfiehlt

Die Pläne des Ignazio Cassis

Der neue Aussenminister hat versprochen, die Schweizer Europapolitik neu au...

Von Hubert Mooser

Zu viele Köche

Mit neuen Regeln beim Hummer-Kochen will der Bundesrat seine Tierliebe unte...

Von Andreas Honegger

Selbstmitleid und Killergames

Die Baselbieter Justiz will den Prozess gegen den rückfälligen Do...

Von Alex Baur