Religion

«Gegenkultur der Upperclass»

Der Historiker Peter Brown sagt, wie man sich das frühe ­Christentum heute vorstellen sollte.

Von Rolf Hürzeler

Was würde ein Christ aus dem 5. Jahrhundert denken, wenn er heute eine Kirche betritt?

Das frage ich mich auch immer wieder. Wahrscheinlich würde ihm die Liturgie eines katholischen Gottesdienstes bekannt vorkommen. Aber er könnte nicht verstehen, dass er nach dem Gottesdienst die Kirche verlassen muss. Er hätte zudem gestaunt, dass heute kein Besucher bewaffnet ist. Aber er hätte sich nicht 
gewundert, dass die Messe in der ortsüblichen Landessprache gelesen wurde. Denn der Gläubige in der Spätantike hielt die damalige Form des Lateinischen für eine Umgang...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe
 

8 Ausgaben
Fr. 38.-

Die unbequeme Stimme der Vernunft.