«Er lacht über die Schweizer Gesetze»

Sie dealen mit Kokain und töten bei einem Raub beinahe ihr Opfer. Nur zwei Jahre nach der Tat sind Luis C. und Joel F. wieder auf freiem Fuss. Die ­Männer leben auf Kosten der Sozialhilfe.

Von Silvana Guanziroli

Elektroschockgerät: Joel F. Bild: zVg

Es ist ein Fall, der kaum zu glauben ist. Erst recht nicht für das Opfer, den 55-jährigen André R. «Mein Vertrauen in die Schweizer Justiz ist zutiefst erschüttert», sagt der zwei­fache Vater. Seit der verhängnisvollen Nacht im Juni 2014 quälen den Aargauer Schmerzen, und er leidet unter Panikattacken. Es sind die Folgen des brutalen Angriffs, der ihn fast das Leben kostete.

In dieser Nacht steigen die Dominikaner ­Felix G., 40, Luis C., 51, und Joel F., 29, in André R.s Wohnung ein. Sie sind auf der Suche nach Kokain, das sie bei ihm vermuten. Eine Prostituierte hatte d...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe