Wein

Je leerer 
die Flasche . . .

Illustration: Jonathan Németh

Andreas März, Kleinstwinzer und Olivenbauer im toskanischen Lamporecchio, im allerdings zur Hauptsache ausgewachsenen Nebenberuf Chefredaktor der Zeitschrift Me­rum und Inhaber von deren Verlag («Agentur für italienische Lebensfreuden»), ist ein Ritter ­wider alles Brimborium, das den Genuss der einfachen Finessen beim Wein vernebelt. Ein Apologet des Wahren, Guten und Schönen, wenn wir so wollen. Der vermeintlich ein­fachen Freuden. Folgerichtig, dass er in seinem ­Nischenprodukt (italienische Weine und Öle für ein deutschsprachiges Publikum!) etwas erfunden hat, was ...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe