Italien

Er ist wieder da

Strotzend vor Selbstbewusstsein, kehrt Silvio Berlusconi auf die Politbühne 
zurück. Zusammen mit rechten Parteien hat seine Forza Italia bei den jüngsten Wahlen triumphiert. 
Eine Begutachtung des vielfach Totgesagten.

Von Nicholas Farrell

«Ich bin der geborene Verführer»: Silvio Berlusconi. Bild: Alessandro Serrano (AGF)

Silvio Berlusconi, genannt «il Cavaliere», in meinen Augen noch immer «Silvio il Magni­fico», erinnert mich an Rodrigo Díaz de Vivar, den legendären kastilischen Ritter El Cid, der im 11. Jahrhundert die Mauren aus Spanien vertrieb. Zumindest erinnert er mich an den Historienfilm «El Cid» von 1961 mit Charlton Heston und Sophia Loren in den Hauptrollen. El Cid (Heston) wird in einem entscheidenden Moment der Schlacht um Valencia tödlich ­verwundet und stirbt wenig später, nachdem er seiner Frau Jimena (Loren) ewige Liebe geschworen hat. Mit dem Tod von El Cid scheint alles verlo...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe