Der maskierte Stratege

Gilles Marchand, schweizerisch-französischer Doppelbürger, übernimmt Anfang Oktober 
von Roger de Weck das Ruder der SRG. Wer ist dieser Soziologe, der einen Ideologen ersetzt?


Von Pascal Décaillet

Mochten Sie Roger de Weck? Dann werden Sie Gilles Marchand erst recht lieben. Nicht, weil sich die beiden Männer gleichen würden, sondern wegen des Ausmasses ihrer Unähnlichkeit. Der Erstgenannte, der Junker, sieht von der Höhe seines langen Wuchses auf Sie herab und mustert Sie, wie ein Insektenforscher ein interessantes Insekt betrachtet. Der Zweitgenannte dagegen, immer freundlich lächelnd, gibt Ihnen das wohlige Gefühl, dass er jederzeit mit Ihnen einverstanden sei. ­Ersterer ist ein Kreuzzugritter für die euro­­pä­ische Sache, ein Dogmatiker und Moralist; Letzterer hält si...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe