Unten durch

Nelson Mandela

Illustration: Jonathan Németh

Nehmen wir mal an, deine Mutter ist nicht mehr die Jüngste, und nach zwei Infarkten und mehreren Kreuzfahrten fühlt sie sich dem Tode nah und bittet dich, mit ihr einen schönen Platz für ihr Grab auszusuchen. Also schaut ihr euch auf dem Friedhof um, und deine Mutter entdeckt eine Grabstelle unter einer Eiche und sagt: «Da ist es schattig und gemütlich, da möchte ich liegen.» Aber für dich zählt in dieser Sache weniger die Gemütlichkeit als der Aufwand der Grabpflege. Im Herbst werden zuerst die Eicheln auf das Grab deiner Mutter prasseln, die musst du dann einzeln von Hand entfe...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe