Im siebten Schimmel

Die beiden jungen Unternehmer Lucas Oechslin und Marco Tessaro haben mit einem aussergewöhnlichen Reifeprozess-Verfahren den Schweizer Fleischmarkt erobert. Wie es dazu kam und warum Steaks auch in Zeiten von Soja und Tofu gefragt sind.

Von David Schnapp

Freundliche Eroberung: Firmengründer Oechslin (l.) und Tessaro. Bild: zVg

Von Zürich her kommend, passiert man auf der linken Seite die grossangelegten Parkflächen, wo Autos und Cars Touristen in der Nähe des Rheinfalls abladen. Das ikonische Schweizer Naturschauspiel zieht jährlich gegen 1,5 Millionen Zuschauer an. Fährt man weiter und biegt rechts ab, ein kurzes Stück durch den Wald, steht man vor einem unscheinbaren Industriegebiet in Neuhausen am Rheinfall, wo ein Naturspektakel ganz anderer Art stattfindet.

In dem nüchternen Gewerbehaus geschehen aus Sicht von Feinschmeckern wundersame Dinge: Die beiden Jungunternehmer Lucas Oechslin und Marco T...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe