Medien

Erlösung der Erde

In den Medien sind die Weltverbesserer wieder mal fröhlich im Vormarsch.

Von Kurt W. Zimmermann

Die Verbesserung der Welt kann vielerorts beginnen. Für den Tages-Anzeiger beginnt sie beim Stuhlgang.

Am letzten Samstag stand die Geschichte im Blatt. Ein Zürcher Start-up fand eine Methode, wie man menschliche Fäkalien in Dünger ­verwandelt. Damit, so schrieb das Blatt, werde «die Welt verbessert». Das Blatt meinte das ernst.

Gleichentags standen ähnliche Storys in 59 anderen Zeitungen dieser Welt. Die sechzig Redaktionen hatten sich zu einem Tag der Weltrettung zusammengetan. Sie nannten es «Impact Journalism Day».

Nun, die Erlösung der Erde blieb...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe