Bergbauer Unbeirrbar

Er gehört nicht zu den glattgeschliffenen Ego- und Lifestyle-Politikern im Bundeshaus. Der Berner Oberländer Landwirt Erich von Siebenthal zieht seine Sache geradezu asketisch durch. Er kämpft für 
die Bergbauern und für den Staat Israel.

Ein Porträt von Hubert Mooser

Am Hang: Landwirt von Siebenthal. Bild: Herbert Zimmermann

Gottesfürchtig, schollenverbunden, arbeit­sam: Der Bergbauer und SVP-Nationalrat ­Erich von Siebenthal könnte einem Roman von Jeremias Gotthelf entsprungen sein. Hoch über Gstaad, mit freiem Blick über das Saanenland, steht sein Hof, den er und seine Frau ­gemeinsam mit Sohn Jan und dessen Familie betreiben. «Ich bin noch 20 Prozent Bergbauer», sagt er. Dafür kämpft von Siebenthal nun an anderer ­Stelle für das Berggebiet.

Erich von Siebenthal gehört zum Kreis der «Steilhang-Fetischisten», wie der Zuger CVP-­Politiker Gerhard Pfister die parlamen­tarischen Vertreter...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe