Bodenmann

Wird Kohl von den Toten auferstehen?

Die angeblich linke, faktisch den Grünen 
nahestehende deutsche Taz liefert das beste Titelblatt seit langem.

Von Peter Bodenmann

Motto: Im Zweifel immer noch erfrischend frech, aber leider weder analytisch noch selbstkritisch. Bild: Ausriss «TAZ»

Helmut Kohl hatte seinen Bruder im Krieg verloren. Für ihn durfte von deutschem Boden nie mehr Krieg ausgehen. Seit mehr als sechzehn Jahren führen die Deutschen Krieg in Afghanistan. Resultat: Das Land versinkt im Chaos. Trotzdem will der neue deutsche Bundespräsident aufrüsten. Kohl hätte verhandelt. Auch mit den Taliban. Und notfalls Milliarden über den Tisch geschoben, damit die Gotteskrieger der Versuchung zum Frieden nicht ­hätten widerstehen können.

Für Kohl war die Akropolis ein Stück Heimat. Im Gegensatz zu Schäuble hätte Kohl die Griechen nicht ausbluten lassen....

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe