Die schönsten Orte der Welt

Skibbereen

Hat man jahrelang in Irland gelebt, 
bei Regen und Sturm selbst im Sommer, 
kann man leicht seinen Glauben an die raue Herrlichkeit verlieren. Neulich aber! Da fuhr ich in den ­Süden bis runter nach Skibbereen. Und siehe, dort gab es nicht nur etwas Sonne, sondern auch Bäume! Wald! Mit all dem hochgewachsenen Grün sieht die Insel 
da unten anders aus, fast lieblich. 
Hier und da gibt’s ein «lough» und natürlich 
das Meer. Auf dem kann man mit 
einem Biologenrausschippern und 
im Türkiswasser Delfine aufstöbern. 
Hat man Glück, begleiten
sie das Boot zu Hunderte...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe