Schubumkehr

Der Nationalrat will die Regulierung bremsen und damit die Unternehmen entlasten. Die Weltwoche hat meinen Vorstoss letzte Woche kritisiert. Die Kritikblendet aus, wie die Gesetzgebung funktioniert.

Lesen Sie auch

Kauf dir eine Fake-News-Kampagne

Was kostet Rufmord gegen einen Journalisten oder einen unerwünschten Polit...

Von Wolfgang Koydl
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Marco Bless

21.06.2017|21:17 Uhr

Naja, Herr Vogt, ein Land wie die Schweiz, das als einziges auf der Welt den real existierenden Sozialismus zelebriert, braucht nun mal ein Politbüro, bzw. eine Bundesverwaltung, die dauernd neue Verordnungen und Richtlinien emittiert. Mielke hätte eine Dauererektion gehabt, hätte er seinerzeit auf ein Überwachungsgesetz nach Schweizer Manier zurückgreifen können und ausser unter Kriegsrecht hat noch keiner die Energieverteilung verstaatlicht.Die Unternehmen sollen ruhig davon betroffen sein, sie wählen ja kadavergehorsam jene, die uns diese Verwaltung und Regierung eingebrockt haben.

WEF: Jahrmarkt der Eitelkeiten?

No Billag: Die NZZ und die SRG.

Deutschland: Die ungeliebte Regierung in Berlin.

Die Redaktion empfiehlt

Die Pläne des Ignazio Cassis

Der neue Aussenminister hat versprochen, die Schweizer Europapolitik neu au...

Von Hubert Mooser

Zu viele Köche

Mit neuen Regeln beim Hummer-Kochen will der Bundesrat seine Tierliebe unte...

Von Andreas Honegger

Selbstmitleid und Killergames

Die Baselbieter Justiz will den Prozess gegen den rückfälligen Do...

Von Alex Baur