Frankreich

Rotes Waterloo

Macron bekommt die absolute Mehrheit 
für sein Reich der Mitte. Die Sozialisten verschwinden,
den Republikanern gelingt die Schadensbegrenzung.

Von Jürg Altwegg

Bei der Wahl der 577 Abgeordneten ist das grosse Politikersterben der Fünften Re­publik munter weitergegangen. Ein ehemaliger und der amtierende Präsident sowie drei Premierminister waren anlässlich der Wahl ins Elysée auf der Strecke geblieben. Benoît ­Hamon, der für die Sozialisten die Hollande-­Nachfolge antreten wollte, scheiterte auf dem Sprung ins Parlament schon im ersten Versuch. In der zweiten Runde wurden Hollandes em­blematische Ministerinnen Marysol Touraine (Gesundheit) und Najat Vallaud-Belkacem, die den Primarschülern ein neues «ABCD der Gleichheit» beibringen wo...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe