Fernsehen

Billag für Ronaldo

Jetzt ist für
die SRG der Moment, aus der 
Champions League auszusteigen.

Von Rico Bandle

Wer ab nächstem Jahr in Deutschland eine Partie der Fussball-Champions-League schauen möchte, muss dafür zusätzlich in die Tasche greifen. Der gebührenfinanzierte Sender ZDF hat trotz enormer Geldmittel bei der Vergabe der Übertragungsrechte gegenüber privaten Bezahlsendern (Pay-TV) den Kürzeren gezogen. Bislang hatte man es in Deutschland wie in der Schweiz als Service-public-­Auftrag angesehen, das Milliardengeschäft Spitzenfussball mit Gebührengeldern zu alimentieren und den Leuten die Spiele frei Haus zu liefern.

In unserem Nachbarland ist damit nun Schluss. Und das so...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe