Im Auge

Der Schatten

Philip May, First Husband. Illustration: Christophe Vorlet

Konnte er ihr diese Poker-Partie im Dunkeln nicht ausreden? Theresa May spielte, ohne die eigenen Karten zu sehen. Sie verlor zwar nicht ganz die Macht, vergeigte aber ­ohne Not die Mehrheit.

Philip May wird als Ehemann der Premierministerin nur schattenhaft wahrgenommen; über den perfekten Kofferträger Denis Thatcher hat Britannien wenigstens gelächelt. Theresa May beschrieb ihren Ehemann – seit 35 Jahren – als den «wahren Fels» in ihrem Leben, der ihr über Tragödien hinweghalf, etwa beim frühen Tod ihrer Eltern oder als sie erfuhr, dass sie keine Kinder haben könnten.

...

Liebe Leserin, lieber Leser

Dieser Artikel ist nur für Weltwoche-Abonnenten zugänglich: Eine einmalige Registrierung genügt und man hat via Emailadresse und Passwort jederzeit vollen Zugriff auf sämtliche Artikel.

  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben und bereits registriert sind, melden Sie sich bitte hier an.
  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben, aber noch nicht registriert sind, melden Sie bitte hier an.
  • Falls Sie noch kein Weltwoche-Abo haben und die Weltwoche jetzt abonnieren möchten, klicken Sie bitte hier.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe