Musik

Der bodenständige Impresario

Wenn Guns n’ Roses, Helene Fischer oder Lady Gaga in der Schweiz auftreten, so steht ein Mann 
dahinter: Thomas Dürr. Der Unternehmer hat es vom Bühnenarbeiter zum grössten Konzert- und 
Musical-Veranstalter der Schweiz geschafft. 

Von Rico Bandle und Salvatore Vinci (Bilder)

Harter Rock, Alkohol, Abfallberge: Manager Dürr an seinem Festival in Interlaken. Bild: Salvatore Vinci

Sein grösster Konkurrent, sagt Thomas Dürr, sei er selber. Es ist Donnerstag, 14 Uhr, noch wenige Augenblicke, dann beginnt auf dem alten Militärflugplatz in Interlaken das Greenfield-Open-Air, das grösste Rockfestival der Schweiz. Am Abend zuvor sass Dürr noch im Letzigrund-Stadion in Zürich, wo er das Konzert der US-Rocklegenden Guns n’ Roses mitorganisiert hatte. «Wir nehmen uns selber das Publikum weg», scherzt er. In zehn Tagen folgt bereits der nächste Grossanlass: Depeche Mode, wiederum im Zürcher Letzigrund.

Nun heisst es aber erst einmal: vier Tage lang die ...

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe