«Millennials»

Allons les enfants

Europas ­Jugend erobert die Politik und marschiert hinter Macron.

Von Wolfgang Koydl

Will man die europaweite Begeisterung für Emmanuel Macron verstehen, muss man nur das andere Politpersonal mit den ­Augen eines Millennial betrachten. Was ­verbindet einen Zwanzigjährigen mit Angela Merkel, Mariano Rajoy oder diesem Italien-­Premier, dessen Namen niemand kennt?

Macron ist nicht nur jünger, cooler und besser angezogen als diese Geriatrie-Gruppe. Mit ihm kann man sich identifizieren, als einem Gleichgesinnten, der die Nase voll hat vom Establishment, von rechts und links, populistisch oder sozialistisch und dem ganzen Krempel.

Konstrukt von gestern

...

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe