Frauen

Starke Soldatinnen

Christoph Mörgeli warnte in der vergangenen Woche vor einer «Feminisierung der Armee». Erfahrungen in Israel zeigen: Frauen sind mindestens so gute Kämpferinnen wie Männer.

Von Pierre Heumann

Schlagkraft statt Ego: israelische Kämpferin. Bild: IDF (zVg)

Der Schweizer Armee droht Gefahr: Das zumindest behauptet Christoph Mörgeli in der Weltwoche vom 1. Juni. Er warnt eindringlich davor, den Anteil uniformierter Frauen zu erhöhen, wie das in jüngster Zeit verschiedentlich angeregt wurde, zum Beispiel von Verteidigungsminister Guy Parmelin und den Militärdirektoren der Kantone. «Die geplante Feminisierung der Armee», so Mörgeli, setze allenfalls ein politisches Zeichen, sie «hat aber mit dem verfassungsmässigen Armeeauftrag der Verteidigung von Land und Volk nichts zu tun».

Da weibliche Soldaten in Israel zum Alltag gehören, ...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe