Statistik

Sommaruga irrt

Häusliche Gewalt habe nichts mit Nationalitäten zu tun, sagt die Bundesrätin. 


Von Philipp Gut

Die Frage von Walter Wobmann an Simonetta Sommaruga war kurz und einfach: «Frau Bundesrätin, im letzten Jahr gab es ­bekanntlich neunzehn Todesfälle durch häusliche Gewalt. Wie viele davon waren Ausländer oder hatten Migrationshintergrund?» Sie könne das nicht sagen, entgegnete die Justizministerin dem SVP-Nationalrat aus dem Kanton Solothurn. Aber sie glaube, fügte sie an, «Sie sollten vorsichtig sein, wenn Sie meinen, das Thema häusliche Gewalt sei in erster Linie ein Ausländerthema». Sie, Sommaruga, habe selbst mehrere Jahre im Haus für geschlagene Frauen gearbeitet und kö...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe