Ikone der Woche

Sadiq Khan

Der amerikanische Präsident Donald Trump kann es nur schlecht mit den Londoner Bürgermeistern. So verärgerte er vor fast zwei Jahren den damaligen Amtsinhaber und heutigen Aussenminister Boris Johnson mit der Bemerkung, einzelne Strassen in London seien «No-go-Areas». Dieser behauptete daraufhin frech, einzelne Teile von New York zu meiden, weil er dort Donald Trump begegnen könnte.

Nun hat der US-Präsident Johnsons Nachfolger Sadiq Khan im Visier, den pakistanisch-stämmigen Bürgermeister, der sich zur sunnitischen Glaubensrichtung bekennt. Er bat die Bürger nach dem Anschla...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe