Golf, Sex und Videos

Nach der Verhaftung von Tiger Woods lesen wir nun überall die Abgesänge auf den besten Golfer aller Zeiten. Seine Karriere sei zu Ende, sein Leben ruiniert. Einen solchen Quatsch können nur Nichtgolfer schreiben.

Von Kurt W. Zimmermann

Als sie Tiger Woods morgens um drei aus seinem Mercedes S 65 AMG holten, waren der Mercedes und sein Fahrer in keinem guten Zustand. Das Auto hatte zwei platte Reifen. Der Fahrer schlief bei laufendem Motor am Steuer, stieg schwankend aus und konnte sich kaum auf den Beinen halten.

Aber es gibt gute News in dieser Nacht. Tiger Woods trägt ein weisses, kragenloses Shirt. Das Shirt ist von Nike, wie das Logo zeigt.

Das Shirt ist nur einer der Gründe dafür, dass man sich um Woods keine allzu grossen Sorgen zu machen braucht.

Weil die Polizei in Florida nicht den geringsten...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe