Nachruf

Zbigniew Brzezinski

Zbigniew Brzezinski (1928–2017) – Man muss «Zbig» live erlebt haben. Der in Warschau geborene Stratege hatte die Welt in seinem Kopf, jederzeit abrufbar. An einer Veranstaltung des Internationalen Instituts für strategische Studien vor vielen Jahren analysierte er in promptu zusammen mit Henry Kissinger mit Kenntnis, Witz und Tiefenschärfe die globalen Zeitläufe. Show­time, grossartig: Formulierungskunst aus dem Stand, hochgradige Unterhaltung und visionäre Spannkraft.

Brzezinski war im Kalten Krieg unverfrorener Falke und Realist. Er diente Pr...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe