Diktaturen

«Warum sollte er die USA angreifen wollen?»

Ein wahnsinniger Tyrann mit Atomwaffen – so sieht die Welt 
Nordkoreas Kim Jong Un. Die Realität sei weitaus differenzierter, sagt Landeskenner Rüdiger Frank.

Von Wolfgang Koydl

Als er 1991 zum ersten Mal nach Nordkorea reiste, da war das Land seiner Geburt – die DDR – gerade abgewickelt worden. Aber Rüdiger Frank war sich sicher, dass ihn nichts im real existierenden Sozialismus überraschen würde. Doch Nordkorea war anders, und der Sprachstudent an der Kim-Il-­Sung-Universität in Pjöngjang begann eine lebenslange Faszination für das Land zu entwickeln. Heute gilt der Ökonom und Ostasien-Wissenschaftler als einer der besten Kenner Nordkoreas weltweit, sein Buch «Nordkorea: Innenansichten eines totalen Staates» als Standardwerk. Das Land hat sich verä...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe