Verteidigung

Die weichste Armee der Welt

Mehr Frauen, mehr Freizeit, mehr Freiräume – und im Zweifelsfall 
ein Gesuch zur Umteilung in den Zivildienst. Die Schweizer Armee wird zur Wellness-Oase.

Von Christoph Mörgeli

Dieser Schuss dürfte nach hinten losgehen. Schon im Februar dachte Korpskommandant Daniel Baumgartner, Kommandant Heer und Projektleiter Ausbildungskommando, in der NZZ laut darüber nach, den Frauenanteil in der Schweizer Armee deutlich zu erhöhen: «Wir möchten, dass junge Frauen obligatorisch zu einem Informationstag aufgeboten werden können.» Ziel sei es, die weibliche Bevölkerung über die Chancen, welche ihnen die Armee bietet, zu orientieren. Für ihn, Baumgartner, sei dies ­eine Frage der Gleichberechtigung. Mittlerweile haben sich neben Verteidigungsminister Guy Parmelin auc...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe