Wein

Pinot von jenseits des Limes

Illustration: Jonathan Németh

Der Breisgau ist das unterschätzteste Gebiet in ganz Baden, und wie im Markgräflerland ist der schlafende Riese endlich erwacht.» Der dies sagt, Hans-Bert Espe, mit seiner Partnerin Silke Wolf Betreiber des Weinguts «Shelter Winery» in Kenzingen, steht ausser Verdacht, mit dem Riesen sich selbst zu meinen. Seine zum Teil bis vierzigjährigen Reben kommen von ganzen fünf Hektaren. Zu neunzig Prozent konzentrieren sich Espe & Wolf auf Pinot noir, und in dieser Hinsicht schläft nicht nur der Breisgauer Riese noch tief, zumindest aus Schweizer Sicht. Die Schweiz insgesamt ist ja in önol...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe