Ikone der Woche

Problem gelöst

Die kleine Schwester der künftigen Königin Grossbritanniens zu sein, erwies sich für Pippa Middleton kurzfristig als Spass. Nachdem sie 2012 bei der Hochzeit ihrer Schwester Kate im enganliegenden Kleid von hinten zu ­sehen war, gab es auf Facebook plötzlich neben der Fanpage für Pippa auch eine Fanpage allein für ihren Po. Wurde sie mit ihrer royalen Schwester von Paparazzi gejagt, riefen diese nun «Pippa» statt «Kate». Die damals 27-Jährige lächelte unweigerlich in jede Kamera, die sie verfolgte. Das Lächeln erstarb jedoch, als sich die Boulevardpresse, die sie zum It-Girl ...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe
 

8 Ausgaben
Fr. 38.-

Die unbequeme Stimme der Vernunft.