Unten durch

Kopfschmerzen

Illustration: Jonathan Németh

Nehmen wir mal an, du hast Kopfschmerzen und gehst in eine Apotheke, um Aspirin zu kaufen. Das Ladenglöcklein bimmelt, und eine junge Verkäuferin eilt herbei und ­lächelt dich an. Sie trägt ein Kopftuch. Ist das überhaupt die Verkäuferin oder nicht eher eine türkische Gemüsehändlerin, die drei Kilo gesundes Obst in die Apotheke geliefert hat? Aber tragen Gemüsehändlerinnen weisse Schürzen ohne Tomatenflecken? Also bittest du die Verkäuferin um Aspirin, und während sie es holt, denkst du, dass die Apotheker früher noch Katholiken waren, wie dein Grossvater. Er stammte aus Luz...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe