Psychosen

Herzzerreissend

In Amerika tobt eine 
gefährliche Seuche: das «Trump Derangement Syndrome».

Von Wolfgang Koydl

Die Ansteckung erfolgt beim Konsum von Nachrichten, die Inkubationszeit ist kurz, ebenso wie die Stadien der Krankheit bis zum Endzustand: chronische Lähmung von Realitätssinn und logischem Denken. Der Erreger ist der neue Präsident. Jeder seiner Tweets löst einen neuen Schub aus. Eine Heilung scheint unmöglich. Immun sind die Wähler von Donald Trump.

Amerika redet von «TDS» – dem «Trump Derangement Syndrome». Das «Urban ­Dictionary» für Neologismen der Umgangssprache in den USA definiert es als «geistige Störung, die Kritiker mit hass­erfüllten Gedanken und Gefüh...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe