Namen

Die aus der Kälte kam

Überwältigender Andrang an der Photo 17; Frühstück für kreative Geister in Zürich.

Von Hildegard Schwaninger

Was hat Alberto Venzago, was andere Männer nicht haben? Das werden sich Männer gefragt haben, die, nachdem sie stundenlang in der eisigen Kälte gewartet hatten, um zur Vernissage der Photo 17 in der Maag-Halle in Zürich eingelassen zu werden, noch zwei Stunden anstanden, um endlich im Kabinett «Seduced by the Darkness» zu landen. Sie wollten unbedingt die schöne Russin sehen, die Muse, die mit Alberto Venzago verheiratet ist und ihm für seine erotischen Bilder Modell steht. Nun, die Muse ist eine ganz normale Frau, Mutter von drei erwachsenen Töchtern und – wie...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe