Die Bibel

Straftaten und Sünden

Illustration: Jonathan Németh

Im Fall Jürg Jegge hat die Weltwoche – wie schon oft, wenn jemand unter die Räder der öffentlichen Meinung geriet – die andere Seite beleuchtet, indem sie einen früheren Schüler Jegges zu Wort kommen liess, der ihm dankbar ist und keinerlei Übergriffe erfuhr. Damit hat sie einer wichtigen Wahrheit Nachachtung verschafft: Niemand ist durch und durch böse oder durch und durch gut. Jeder Mensch ist eine Mischung aus beidem. Jesus hat das auf den Punkt gebracht, als er den Gesetzestreuen, die eine Ehebrecherin steinigen wollten, entgegenrief: Wer unter euch ohne Sünde ...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe