Debüt

Deals und Gefühle

Ein Schweizer Roman – der Erstling 
von Erik Nolmans – spielt in der 
Wirtschaftswelt. Endlich.

Von Mark van Huisseling

Es beginnt mit einem Freitod – eine Frau geht ins Wasser des St.-Moritzersees. Und es hört auf mit einem, dann doch nicht vollzogenen Freitod – ein Mann bremst seinen Range Rover ab, bevor er damit ins Bürohaus rast. ­Dazwischen geht es um grosse Egos und grosse Deals. Und grosse Gefühle, die die längste Zeit nicht gezeigt werden können und wollen.

Erik Nolmans, stellvertretender Chefredaktor der Wirtschaftszeitschrift Bilanz, hat seinen ersten Roman geschrieben. Dieser spielt in der Welt des Geschäftemachens, in der sich die Figuren respektive der Ich-Autor ausk...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe