Klassentreffen

Zurück in die Jugend, für eine Nacht

Wir haben zusammen den ersten Kuss und den ersten Liebeskummer durchgestanden. Wir wissen Dinge voneinander, die unsere Partner nie erfahren werden. Jetzt sehen wir uns wieder. Nach über dreissig Jahren. Ein Klassentreffen ist eine eigenartige Zeitreise.

Von Katja Oskamp

Die Reviere sind abgesteckt, die Fehler gemacht. Illustration: Jonathan Németh

Als Claudia mailt, sie wolle ein Klassentreffen organisieren, springt mein Herz in die Höhe und in meinem Hirn die Erinnerungsmaschine an. Ich denke an Klassenfahrten, Nachtwanderungen, Leistungskontrollen, an Fahnenappelle, Kindergeburtstage und Feten in sturmfreien Buden. Die Vergangenheit weht mich an und mit ihr die Frage, was geworden ist aus uns, der alten Klasse 10R, dreissig Jahre später.

Von 1978 bis 1986 besuchten wir in Berlin-­Prenzlauer Berg eine Klasse mit erweitertem Russischunterricht, wie es sie damals in der ganzen DDR gab. Wir lernten uns kennen, als wir acht war...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe